Die Stiftung Stipendienfonds

 

Im Januar 1992 wurde die Louisenlunder Stipendienstiftung gegründet. Der Aufruf für die Gründung der Herzog Peter zu Schleswig-Holstein Stiftung erfolgte im November 1980. Schirmherrin ist seit 21. Juni 2000 Herzogin Marie- Alix zu Schleswig-Holstein.

Die Louisenlunder Stipendienstiftung und die Herzog Peter zu Schleswig-Holstein Stiftung wurden beide mit dem Ziel gegründet, das Landerziehungsheim Louisenlund gemäß seiner eigenen Satzung durch eine Erweiterung seiner pädagogischen Möglichkeiten zu fördern und es jungen Menschen zu ermöglichen, unabhängig von den finanziellen Mitteln der Eltern Louisenlund zu besuchen. Vor allem die Herzog Peter zu Schleswig-Holstein Stiftung hat die Förderung und Anerkennung der Leistungen der Schülerinnen und Schüler in ihren Mittelpunkt gestellt.

Die Stiftungen haben es nach vielen Jahren der getrennten Arbeit für richtig erachtet, ihre Kräfte und ihr Kapital zu bündeln, um noch wirksamer als bisher und mit weiteren Gestaltungsmöglichkeiten in den Dienst der gemeinsamen Sache zu stellen. Daraus ist 1998 die Stiftung Stipendienfonds Louisenlund mit Sitz in Louisenlund entstanden.

Aufgaben und Zweck

Aufgaben und Zweck der Stiftung Stipendienfonds sind begabte und charakterlich vielversprechende Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu Leistungsträgern und Wegweisern der Gesellschaft zu fördern. Dafür vergibt die Stiftung Stipendienfonds sogenannte Leistungsstipendien an künftige Schülerinnen und Schüler.

Des Weiteren verleiht sie Schülerinnen und Schülern der Stiftung Louisenlund, die sich durch ihre charakterliche Haltung und ihren Leistungswillen vorbildlich gezeigt haben ein Herzog Peter Stipendium. Sie versucht Mittel für den Fonds zu akquirieren, um die Anzahl der Stipendiaten konstant zu halten und zu mehren.

Folgende Arten der Förderung sind demnach möglich:

  • Die Gewährung von Leistungsstipendien bzw. Leistungsteilstipendien an künftige, in einem Auswahlverfahren entsprechend qualifizierte, oder gegenwärtige Schülerinnen und Schüler der Stiftung Louisenlund, die sich durch ihre charakterliche Haltung und ihren Leistungswillen als vorbildlich in der Schülerschaft zeigen werden oder gezeigt haben.
  • Die Vergabe von geeigneten Förderpreisen und als Preis vergebenen Sonderstipendien (Herzog Peter Stipendien) an hervorragend qualifizierte einzelne Schülerinnen und Schüler.