Schleswig-Holsteins erstes Weltmarktführer-Forum zum Schwerpunkt MINT

 

Innovationskräfte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik trafen auf MINT-Experten von morgen

Foto: Oliver Maier, Kiel
Foto: Oliver Maier, Kiel
Foto: Oliver Maier, Kiel

Am 6. April 2017 veranstaltete die Stiftung Louisenlund in Zusammenarbeit mit dem WTSH Partnerprogramm „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“, der IHK Schleswig-Holstein und dem sh:z Medienhaus das erste Weltmarktführer-Forum zum Schwerpunkt MINT in Schleswig-Holstein. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Torsten Albig kamen dabei hochinnovative Unternehmen, Weltmarktführer, Fachhochschulen und Universitäten aus Schleswig-Holstein auf dem Bildungscampus Louisenlund zusammen und tauschten sich über Forschung, Entwicklung und Innovationen aus. Darüber hinaus trafen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf zahlreiche interessierte MINT-Schülerinnen und -Schüler aus Louisenlund und ganz Schleswig-Holstein und standen den jungen Talenten im Zuge einer regionalen Messe für Zukunftstechnologien Rede und Antwort.

„Als erstes plus-MINT Nachwuchsleistungszentrum in Schleswig-Holstein ermöglichen wir mit dem Weltmarktführer-Forum dem MINT-Nachwuchs direkt mit den Weltmarktführern, den Universitäten und Hochschulen des Landes ins Gespräch zu kommen, ihre Ideen und Vorstellungen mit ihnen zu diskutieren und sich ein Bild über berufliche Perspektiven zu machen,“ erläuterte Dr. Peter Rösner die Idee zum Weltmarktführer-Forum und ergänzt: „Darüber hinaus bieten wir den Unternehmen und Forschungsinstituten eine exklusive Netzwerkmöglichkeit und einen entsprechenden Rahmen, um über Zukunft, Forschung und Innovation in Schleswig-Holstein zu sprechen.“ Auch Ministerpräsident Torsten Albig war von dem Weltmarktführer-Forum überzeugt: „Schleswig-Holstein will fit für die Zukunft und stark in den MINT-Fächern sein. Dieses MINT-Schülerforum und Weltmarktführer-Forum ist ein erfolgreicher Weg, um Schülerinnen und Schüler für diese Fächer zu begeistern und sie gut auf eine spätere Ausbildungs-, Studien- und Berufswahl vorzubereiten. Dafür müssen wir auch die Netzwerke nach Schleswig-Holstein holen, um dauerhaft gut auf Zukunftstechnologien vorbereitet zu sein,“ so Torsten Albig.

An dem ersten Louisenlunder Weltmarktführer-Forum nahmen 14 Unternehmen aus Schleswig-Holstein, sechs Universitäten und Fachhochschulen aus Kiel, Lübeck und Flensburg sowie über 250 interessierte MINT-Schülerinnen und Schüler aus Louisenlund sowie aus dem ganzen Land teil. Folgende Unternehmen und Wissenschaftsbetriebe aus Schleswig-Holstein waren beim ersten Louisenlunder Weltmarktführer-Forum vertreten.

Unternehmen
Amandus Kahl GmbH aus Reinbek, FLS GmbH aus Heikendorf, Förde-Sparkasse aus Kiel, Furuno Deutschland GmbH aus Rellingen, H. Timm Elektronik GmbH aus Glinde, Hellermann Tyton GmbH aus Tornesch, J.P. Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH aus Kiel, JOB GmbH aus Ahrensburg, Kristronics GmbH aus Harrislee, LaserSoft Imaging AG aus Kiel, M.O.E. GmbH aus Itzehoe, punker GmbH aus Eckernförde, Weihe GmbH aus Altenholz, WISKA Hoppmann GmbH aus Kaltenkirchen.

Hochschulen und Fachhochschulen
Universität zu Lübeck, Fachhochschule Lübeck, Europa-Universität Flensburg, Hochschule Flensburg, Fachhochschule Kiel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.