IB Diploma Programme

Wissenschaftlich lernen und komplett in englischer Sprache

IB Diploma Stiftung Louisenlund

Das sogenannte "IB" ist in verschiedene Teile gliedert. In Louisenlund beginnen wir in der 10 Klasse mit dem pre-IB. Das pre-IB dient der Vorbereitung für das darauf folgende IB Diploma Programm. Es vermittelt neben dem Lehrstoff in englischer Sprache vor allem neue Herangehensweisen an Thematiken und Problemstellungen. In Klasse 11 und 12 folgt dann das Diploma Programme, in das die Schülerinnen und Schüler nach Erfüllung der Eingangsvoraussetzungen gelangen.

Dieser Teil des IB besteht aus einem zweijährigen Kurs. Dieser ist eingeteilt in ‚IB Year I‘ und ‚IB Year II‘. Die Schülerinnen und Schüler müssen aus den sechs vorgegebenen Unterrichtsbereichen jeweils ein Fach belegen. Aus der aktuellen Fächerkombination des Louisenlunder IB Diploma Programms sind drei Fächer im ‚Higher Level‘ und drei Fächer im ‚Standard Level‘ wählbar. 


MISSION STATEMENT

"Louisenlund aspires to enabling young people to understand the world of today and to shape
the world of tomorrow with new ideas in a responsible manner".

Das Zentrum der Belegungsmöglichkeiten beinhaltet drei weitere Bereiche, die für das IB Diploma ebenso wie der Unterricht verpflichtend abgedeckt sein müssen. Das ist erstens das Fach ‚Theory of Knowledge‘ (ToK), das Wissenstheorie lehrt und den Schülerinnen und Schülern ein Instrumentarium an Lernmethoden an die Hand gibt.

An zweiter Stelle folgte das ‚Extended Essay‘, ein kleineres, frei wählbares Forschungsprojekt über ein Thema, das der persönlichen Neigung der Schülerinnen und Schüler entgegenkommt.

Da das IB auch die ganzheitliche Erziehung des jungen Menschen unterstützt, wird drittens im Bereich ‚Creativity, Action, Services (CAS)‘ Wert auf die außerunterrichtliche Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Beides, die akademische wie die außerakademische Entwicklung, entsprechen dem sonstigen Profil des Louisenlunder Internats, einschließlich unseres Gildenprogramms.

Beim ‚Final Exam‘ oder Endexamen handelt es sich um zentral von der IB-Behörde gestellte, schriftliche Prüfungen, die hier in der Schule geschrieben, jedoch extern korrigiert und bewertet werden. Unser Prüfungsmonat ist der Mai.

Die Ergebnisse dieser Prüfungen werden ungefähr sechs Wochen nach den schriftlichen Prüfungen bekanntgegeben. Die Notenskala reicht von 1 (very poor) bis 7 (excellent). Ab 24 Punkten haben die Prüflinge bestanden, während sich die Maximalpunktzahl von 42 Punkten aus den jeweiligen Fächern zusammensetzen, ergänzt um drei weitere Bewertungsmöglichkeiten (jeweils 1 bis 3 Punkte) für hervorragende Leistungen im Bereich des ‚ToK‘ und ‚Extended Essay‘.