Louisenlund - Lernen, Leisten, Leben


Das IB Diploma – wissenschaftlich und komplett in englischer Sprache

Die Stiftung Louisenlund ist die einzige IB World School in Schleswig-Holstein. Neben dem Abitur wird somit in Louisenlund auch das IB Diploma angeboten, ein internationaler Schulabschluss in englischer Sprache.  Entwickelt wurde er, um internationale Schüler von der Last stets anderer nationaler Curricula und Prüfungen zu befreien. Schüler, deren Eltern von Tokyo nach Lagos oder München ziehen, können getrost im selben System weitermachen.

Internationale Schulabschlüsse sind auch für deutsche Schüler zunehmend interessant. Das gilt im speziellen für die, die später mit einem Studium im Ausland liebäugeln.

Die IB Ausbildung gliedert sich grundsätzlich in drei Abschnitte. Es gibt ein „Primary Years Programme“ (entspricht den Klassen 1-5), ein „Middle Years Programme“ (entspricht den Klassen 6-E) und das „Diploma Programme“, (entspricht den Klassen Q1 und Q2). Louisenlund bietet ausschließlich das „Diploma Programme“ an. Zusätzlich kann man bereits im E-Jahrgang (Klasse 10) in das sogenannte Pre-IB einsteigen. Es zielt darauf ab, die Schüler sowohl auf das Diploma Programme als auch auf das Abitur vorzubereiten. Im Pre-IB fällt in der Regel die Entscheidung, ob ein Schüler tatsächlich das internationale IB Diploma absolvieren möchte, oder doch das deutsche Abitur bevorzugt.

Strenge Standards garantieren eine hohe Bildungsqualität an über 4.775 akkreditierten Schulen – den sogenannten IB World Schools. Von Hong Kong über Dar-es-Salaam und Wien bis nach San Francisco herrschen identische Prüfungsbedingungen. Dies begründet die weltweit hohe Anerkennung der Absolventen.

Internationale Schule, Hamburg, Schleswig-Holstein, Deutschland

Eingangsvoraussetzungen

Der Weg ins IB Diploma Programme

Deutschsprachige Schüler, die das IB Diploma in Louisenlund belegen möchten, benötigen mindestens die Niveaustufe B2 der englischen Sprache. Schüler aus dem Ausland benötigen ferner die Niveaustufe A2 in Deutsch.

Das IB Diploma Programme hat ein hohes akademisches Niveau. Daher wird bei der Aufnahme jeder Schüler individuell angeschaut, um eine möglichst präzise Prognose in Bezug auf die späteren Erfolgschancen auf dem Weg zum IB Diploma abzugeben (siehe Admissions Policy im IB Handbook).
 

Das IB Diploma schafft ideale Voraussetzungen für die Aufnahme eines internationalen Studiums.
Julie, IB-Absolventin 2017

Fächerkombinationen

Fächerkombination im IB Diploma Programme – individuelle Wahlmöglichkeiten für die Schüler

Die Schüler des IB Diploma Programme wählen aus sechs Fächergruppen. Ähnlich wie beim Abitur müssen fünf davon abgedeckt werden, nämlich Sprache und Literatur, Fremdsprachen, Gesellschaftswissenschaften, Naturwissenschaften und Mathematik. Das sechste Fach ist frei wählbar. Die unterschiedlichen Fächer können entsprechend der persönlichen Interessen in vielfältiger Weise kombiniert werden. Das Zustandekommen der jeweiligen Kurse hängt von der Nachfrage der Schüler ab:

Group 1 – Mother Tongue

  • German A, Literature: SL/HL
  • English A, Language and Literature: SL/HL
  • Chinese A self-taught: SL
  • Russian A self-taught: SL
  • Spanish A self-taught: SL
  • andere self-taught languages nur nach Rücksprache

Group 2 – Foreign Language

  • English B: HL
  • German B: HL
  • French B: SL/HL

Group 3 – Social Science

  • Geography: SL/HL
  • Economics: SL/HL
  • Business & Management: SL/HL

Group 4 – Experimental

  • Biology: SL/HL
  • Chemistry: SL/HL
  • Design Technology: SL/HL
  • Physics SL/HL

Group 5 – Mathematics

  • Mathematics: SL/HL
  • Mathematical Studies: SL

Group 6 – The Arts

  • Visual Arts: SL/HL
Das IB Diploma legt größten Wert auf die Unterscheidung zwischen guten und ausgezeichneten Schülern. Kein Wunder, dass die besten Universitäten der Welt die ausgezeichneten IB-Absolventen gern aufnehmen.
Christine Brinck, DIE ZEIT

IB Diploma Kernbereich

Der Kitt, der aus dem Diplom eine zusammenhängende Gesamtqualifikation macht. Zusätzlich umfasst das IB Diploma in seinem Lehrplan drei weitere, wesentliche Komponenten außerhalb des normalen Unterrichts.

„Theory of Knowledge“ (TOK) ist ein Fach, welches den Schülern die Möglichkeit bietet, sich kritisch mit vielfältigen Wissens- und Fachgebieten auseinanderzusetzen und diese im Unterricht zu reflektieren. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, wie bzw. durch unterschiedliche Methoden und Perspektiven Wissen generiert wird. Dadurch soll insbesondere auch das kritische Denken gefördert werden.

Eine weitere Komponente ist ein selbstgewähltes Forschungsprojekt, das sogenannte „Extended Essay“ (EE). Dieses gipfelt in einer selbstständig angefertigten wissenschaftlichen Ausarbeitung. Es wird von Schülern und Lehrern viel Wert auf dieses Projekt gelegt, da es die Grundlagen des akademischen Recherchierens - wichtig für ein zukünftiges Hochschulstudium - vermittelt.

Der dritte Baustein im Kernbereich des IB Diplomas ist der Bereich „CAS“ (Creativity, Activity, Service). Dadurch werden die Schüler zu einer kreativen, aktiven und sozialen Lebensweise angeleitet. Sie sollen sich selbstständig in verschiedenen Projekten für die Gemeinschaft engagieren. Dabei bedienen sich die IB-Schüler beim außerunterrichtlichen Angebot der Schule.

Eine ausführliche Beschreibung des IB Diploma Kernbereichs kann im IB Handbook nachgelesen werden.

Internationale Privatschule, Hamburg, Deutschland

Final Exams

Final Exams im Diploma Programme – weltweit am selben Tag

Anders als beim Abitur werden in der Prüfung alle Fächer gleich stark gewichtet. Die Schüler sammeln maximal 45 Punkte. Mit 24 haben sie bestanden. 

Die Prüfungen für das IB werden zentral ausgearbeitet und in der ganzen Welt am selben Tag abgenommen und später von Prüfern aller Herren Länder benotet. Die Ergebnisse werden ungefähr sechs Wochen nach den Prüfungen bekanntgegeben.

Das IB Diploma schafft ideale Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums im Ausland. Für ein späteres Berufsleben in einer globalen Welt und für den kulturellen Austausch ist das IB Diploma ein besonders guter erster Schritt. Es bietet gleichzeitig durch die englische Unterrichtssprache und Multikulturalität der Mitschüler die Chance zur „Auslandsschulerfahrung vor Ort“.

Elternberatung und Aufnahme

Der Weg in die IB World School Louisenlund

Die Entscheidung für die richtige Schule und der damit verbundene Schulwechsel sind für Eltern und Kinder eine besondere Herausforderung, die sorgfältig überlegt sein sollte. Und so verschafft die richtige Schule dem Kind alle Chancen für die Zukunft.

Gerne informieren wir interessierte Eltern und Kinder über unser Angebot und die Möglichkeiten, die die IB World School Louisenlund bietet.

Damit Sie einen besonders authentischen Eindruck von Louisenlund bekommen, laden wir Sie und Ihre Kinder gerne zu einem ersten persönlichen Kennenlernen ein. Dies gibt uns die Gelegenheit, Persönlichkeit und Leistungsstand des Kindes einzuschätzen und zu erfahren, ob wir den Erwartungen des Kindes gerecht werden können. Darüber hinaus informieren wir Sie umfassend über unser akademisches sowie pädagogisches Konzept und die Besonderheiten des englischsprachigen International Baccalaureate.

Aufnahmebüro

Sigrid Redlefsen
Tel. +49 4354 999-333
sigrid.redlefsen@louisenlund.de

Kosten

Schenken Sie Ihrem Kind eine Schulzeit in Louisenlund

Als Privatschule und gemeinnützige Stiftung finanziert sich der Haushalt der Stiftung Louisenlund vorwiegend aus den Elternbeiträgen. Den Elternbeitrag legt der Vorstand als Jahressatz für ein Schuljahr fest.

Schüler können die IB World School als „Externe Schüler“, „Tagesschüler“ oder „Interne Schüler“ besuchen“. Die Kostenübersicht finden Sie hier: