Louisenlund - Lernen, Leisten, Leben


Das Ganztagsgymnasium Louisenlund – fundierte, anerkannte, tiefgehende Bildung

Die Stiftung Louisenlund ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium. Es befindet sich in Schleswig-Holstein zwischen Schleswig und Eckernförde und richtet sich an Kinder aus der Region, ganz Deutschland und der Welt. Seit über 65 Jahren steht die Privatschule für das harmonische Zusammenspiel von Schule und Freizeit. Sprachenvielfalt, bilingualer Unterricht, Internationalität, Individualität als Bereicherung begreifen – dies und mehr ist Grundlage für die besondere Schulbildung in Louisenlund. Mit Spaß und großem Engagement stellen sich die Schüler am Nachmittag den Herausforderungen ihrer selbstgewählten Aktivitäten – den sogenannten Gilden.


Vertrauen als Lerngrundlage

Die Leitung und viele Lehrkräfte leben auf dem Bildungscampus und begleiten die Schüler intensiv bei ihrem schulischen Werdegang. So garantiert die Stiftung Louisenlund ein professionelles Vertrauensverhältnis als Grundlage für eine optimale Lernumgebung. 

Ganztagsschule, Gymnasium, Privatschule

Junioren- und Oberstufe

Die Junioren- und Oberstufe in Louisenlund

Die Juniorenstufe des Gymnasiums umfasst die Klassen 5 bis 9. In den unteren Klassen der Sekundarstufe I besuchen überwiegend Schüler aus der Region das Ganztagsgymnasium. Sie verbringen viel Zeit auf dem Bildungscampus und sind doch täglich bei ihren Familien. Unterricht und unterrichtsfreie Zeit sind optimal aufeinander abgestimmt, und es wird viel Wert daraufgelegt, dass die jungen Schüler durch die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter intensiv und eng betreut werden. So entsteht eine professionelle Vertrautheit als Grundlage, um die Individualität der Schüler genau kennen zu lernen und zu unterstützen. 

Die Sekundarstufe I schließen die Schüler mit dem sogenannten „Louisenlunder Sek.I-Zertifikat“ ab; eine Besonderheit in Louisenlund. Diese Prüfung besteht aus drei Klausuren in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik und einer mündlichen Prüfung im Fach Englisch. Darüber hinaus absolvieren die Schüler eine Präsentationsprüfung über ein persönliches Projekt. Durch diese Prüfung sollen die Schüler auf die Oberstufe und das hohe akademische Niveau herangeführt werden.

Übergang in die Oberstufe: das Abitur als Ziel

Nach der 9. Klasse steht der Übergang in die Sekundarstufe II des Gymnasiums an, die mit dem deutschen Abitur endet. Grundsätzlich werden in der Oberstufe vier Profile angeboten. Die Schülernachfrage entscheidet über ein Zustandekommen:

  • sprachliches Profil
  • naturwissenschaftlich-ökologisches Profil
  • gesellschaftswissenschaftliches Profil
  • ästhetisch-künstlerisches Profil

In der Oberstufe lernen und leben die Schüler überwiegend im Schlossbereich. Auch hier haben der ganztägige Aufenthalt und das gemeinsame Leben und Lernen auf dem Bildungscampus einen besonderen Stellenwert und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Schulzeit in Louisenlund. Weiterhin ist das außerunterrichtliche Angebot ein wesentlicher Bestandteil in der Oberstufe. In Diensten, Gilden und Aktivitäten können die Schüler ihre Talente und Leidenschaften vertiefen, weiter ausbauen und entwickeln sowie wichtige Erfahrungen für das spätere Berufsleben sammeln.
 

Das Abitur – starker Abschluss für den Start in die Zukunft

Im Unterricht rücken die Förderung und Weiterentwicklung akademischer Interessen, Aufarbeitung möglicher Schwächen, Eigeninitiative und Selbständigkeit in den Vordergrund. Das Abitur am Gymnasium Louisenlund verfolgt das Ziel, neugierige, wissbegierige junge Erwachsene heranzubilden. Die Schüler werden in die Lage versetzt, den ökonomischen, ökologischen, sozialen und politischen Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. Louisenlund entlässt somit Schüler, die mit Wissen und Gewissenhaftigkeit eine friedliche Welt mitgestalten können.

Neben dem Abiturzeugnis erhalten die Absolventen ein spezielles Louisenlunder Zeugnis, in dem vornehmlich charakterliche und persönlichkeitsbildende Aspekte dokumentiert werden. Dieses Zertifikat würdigt zudem die Bereitschaft und den Einsatz des Einzelnen für die Gemeinschaft.
 

Ganzheitliche Wissensvermittlung ist Grundsatz unserer Schulbildung.
Dr. Kerstin Tschekan, Schulleiterin Gymnasium

Mehr über die pädagogischen Leitgedanken im Gymnasium, erfahren Sie in der Rubrik Bildung.

Wochenenden

Wochenenden in Louisenlund

Schuljahr in 14-Tages-Blöcken

Louisenlund arbeitet und plant im 14-Tages-Rhythmus. In einer B-Woche endet der Unterricht am Freitagmittag spätestens nach der 6. Stunde. Es folgt eine A-Woche, bei der der Samstag ab Klasse 8 als normaler Unterrichtstag gilt und bis zur 6. Stunde gehen kann.

Aktive Wochenenden

Einer A-Woche schließt sich ein „aktives“ Wochenende an, das Louisenlund mit Schülern vielfältig und attraktiv gestaltet. Es lohnt sich, dann für dieses aktive Wochenende die Infrastruktur im Internat zu nutzen, an Workshops und Angeboten teilzunehmen und sich als Teil einer starken und aktiven Gemeinschaft zu erleben. Die Teilnahme an diesem „aktiven“ Wochenende ist in der Regel freiwillig.

Eine Teilnahmeverpflichtung kann für feste Internatswochenenden und für einzelne Klassen, Kurse oder Gilden ausgesprochen werden, wenn sonst die Aktivität nicht durchführbar wäre. Hierzu können beispielsweise zusätzliche Klausurvorbereitungen oder Repetitorien zählen wie Ausbildungslehrgänge beim THW, ein Turnier der Hockey-Gilde oder eine Klausurtagung des Schülerparlamentes.

Freie Wochenenden

An diesen Wochenenden wird es in Louisenlund kein Programm geben. Die allermeisten Schüler nutzen diese freien Wochenenden, um nach Hause zu fahren oder um Zeit bei Freunden zu verbringen. Dennoch plant Louisenlund einige Exkursionen, beispielsweise nach Berlin, in den Harz, an die Westküste Schleswig-Holsteins oder nach Hamburg, um insbesondere internationalen Schülern Deutschland in seiner großen Vielfalt näher zu bringen. Diese Angebote sind dann für alle Schüler offen.

Wochenendregelung für die Klassen 5 bis 7

Für die Klassen 5 bis 7 endet der Unterricht am Freitag nach der 6. Stunde. Die Kinder verbringen das Wochenende zu Hause, bis auf wenige Ausnahmen, wie beispielsweise das Hafenfest oder Internatswochenenden für die ganze Schule.

Shuttle-Service

Bequem mit dem Lund-Shuttle zur Schule

Die externen Schüler haben die Möglichkeit, den täglich verkehrenden Lund-Shuttle zu nutzen. Dieser bringt die Schüler je nach Bedarf aus den Richtungen Eckernförde und Schleswig nach Louisenlund und wieder zurück. So haben Eltern keine zusätzlichen Fahrtzeiten, um ihrem Kind das Lernen am Ganztagsgymnasium Louisenlund zu ermöglichen. 

Elternberatung und Aufnahme

Der Weg in das Gymnasium Louisenlund

Die Entscheidung für die richtige Schule und der damit verbundene Schulwechsel sind für Eltern und Kinder eine besondere Herausforderung, die sorgfältig überlegt sein sollte. Und so verschafft die richtige Schule dem Kind alle Chancen für die Zukunft.

Gerne informieren wir interessierte Eltern und Kinder über unser Angebot und die Möglichkeiten, die das Gymnasium Louisenlund bietet.

Damit Sie einen besonders authentischen Eindruck von Louisenlund bekommen, laden wir Sie und Ihre Kinder gerne zu einem ersten persönlichen Kennenlernen ein. Dies gibt uns die Gelegenheit, Persönlichkeit und Leistungsstand des Kindes einzuschätzen und zu erfahren, ob wir den Erwartungen des Kindes gerecht werden können. Darüber hinaus informieren wir Sie umfassend über unser akademisches sowie pädagogisches Konzept.

Der Weg nach Louisenlund

  • Telefonischer Erstkontakt mit dem Aufnahmebüro
  • Vereinbarung eines Aufnahmegesprächs in Louisenlund
  • Für Kinder der Klassen 5 bis 8:
    Vereinbarung einer Probewoche und Reflexionsgespräch
  • Aufnahme und dreimonatige Probezeit

Unser Aufnahme-Team steht Ihnen für Fragen zur Verfügung – sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Aufnahmebüro

Sigrid Redlefsen
Tel. +49 4354 999-333
sigrid.redlefsen@louisenlund.de

Zweimal im Jahr bietet die Stiftung Louisenlund einen Tag der offenen Tür an, an dem sich Eltern und Kinder ganz ungezwungen einen Gesamteindruck unserer Schule machen können.
Sigrid Redlefsen, Aufnahmebüro Gymnasium

Kosten

Schenken Sie Ihrem Kind eine Schulzeit in Louisenlund

Als Privatschule und gemeinnützige Stiftung finanziert sich der Haushalt der Stiftung Louisenlund vorwiegend aus den Elternbeiträgen. Den Elternbeitrag legt der Vorstand als Jahressatz für ein Schuljahr fest.

Schüler können das Gymnasium als „Externe Schüler“, „Tagesschüler“ oder „Interne Schüler“ besuchen“.

Kostenaufstellung für externe Schüler

 im Monatim Tertialim Jahr
Klasse 5-12 (Unter- bis Oberstufe)170 €680 €2.040 €
IB Diploma170 €680 €2.040 €

Kostenaufstellung für Tagesschüler

 im Monatim Tertialim Jahr
Klasse 5-6 (Unter­stufe)1.135 €4.540 €13.620 €
Klasse 7-9 (Mittel­stufe)1.155 €4.620 €13.860 €
Klasse 10-12 (Ober­stufe)1.165 €4.660 €13.980 €
IB Diploma1.375 €5.500 €16.500 €
darin enthaltene Unterrichts­kosten170 €680 €2.040 €

Kostenaufstellung für interne Schüler

 im Monatim Tertialim Jahr
Klasse 5-6 (Unterstufe)2.800 €11.200 €33.600 €
Klasse 7-9 (Mittelstufe)2.875 €11.500 €34.500 €
Klasse 10-12 (Oberstufe)2.980 €11.920 €35.760 €
IB Diploma3.125 €12.500 €37.500 €
darin enthaltene Unterrichtskosten170 €680 €2.040 €

Louisenlunder Absolventen sind vielseitig gebildet, einsatzbereit und stark für den Weg in die Welt.
Susanne Dierck, Stufenleiterin im Q2-Jahrgang

Stipendien

Stipendien für Tagesschüler ab Klasse 5

Die Stiftung Louisenlund ist als Privatschule und Ganztagsgymnasium in der Region fest verankert und Teil der Bildungslandschaft in Schleswig-Holstein. Seit 2014 werden Stipendien für Schüler der 5. Klasse aus der Region vergeben. Die Stipendien sind Teilstipendien und gelten für die gesamte Schulzeit des Kindes.

Um ein Stipendium zu erhalten, ist eine schriftliche Bewerbung erforderlich. Kriterien für die Vergabe von Stipendien sind:

  • Akademisches Leistungsvermögen und Notendurchschnitt
  • Besondere Begabungen, Talente und Interessen
  • Sozialverhalten

Da es sich um Teilstipendien handelt, wird erwartet, dass die Erziehungsberechtigten einen Eigenbeitrag von 5 Prozent des Bruttoeinkommens, aber mindestens 350 Euro monatlich aufbringen können und wollen.  

Bewerbungen für das Stipendium sind bis zum 15. Juni eines jeden Jahres schriftlich einzureichen.

Stiftung Louisenlund
z.Hd. Dr. Peter Rösner
Louisenlund 9
24357 Güby

Eine detaillierte Auflistung der Kriterien für die Vergabe der Stipendien befindet sich im Downloadbereich.