Louisenlund - Lernen, Leisten, Leben


Plus-MINT – das Förderprogramm für MINT Talente

Louisenlund ist plus-MINT Talentzentrum und fördert besonders talentierte Schüler und ihre Begabungen und Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik mit dem Talentförderprogramm plus-MINT.


Louisenlund – erstes plus-MINT Talentförderzentrum in Norddeutschland

Während eines vierjährigen Ausbildungsgangs von Klasse 9 bis 12 werden Schüler in enger Partnerschaft mit Wirtschaft und Wissenschaft in einer MINT-Klasse zum Abitur geführt. Ein früher Austausch zwischen Schülern und Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Informatik und Chemie ist fester Bestandteil des Förderprogramms. Zusätzlich können die Schüler eigene Forschungsprojekte an Universitäten durchführen und sogar ein Frühstudium beginnen. Neben unterrichtlichen Einheiten bauen Schüler ihre Talente und Begabungen in außerunterrichtlichen MINT-Angeboten weiter aus, setzen Gelerntes praktisch um und nehmen am Leben im Internat Louisenlund teil. 

Um Exzellenz auszubilden, braucht es Talent, Fleiß und Zeit. Es freut mich sehr, dass plus-MINT diese drei Aspekte zusammenbringt.
Prof. Dr. Theodor W. Hänsch, Nobelpreisträger für Physik 2005

Curriculum

Plus-MINT Curriculum – ein Lehrplan für MINT-Talente

Das plus-MINT Curriculum im Internat Louisenlund ist ein spezieller Ausbildungsgang für Schüler der Klassen 9 bis 12, der Praktika und Seminare in Forschungseinrichtungen und Unternehmen umfasst und mit dem Abitur endet.

In der 9. und 10. Klasse werden Schüler in einer eigenen Klasse in allen MINT-Fächern intensiv gefördert. Neben fünf Unterrichtsstunden Mathematik pro Woche bieten Unterrichtsblöcke von vier zusammenhängenden Unterrichtsstunden Biologie, Chemie, Informatik, Physik und Technik die Möglichkeit, individuelle und Gruppenprojekte selbstständig durchzuführen.

In der 11. Klasse entscheiden sich die Lernenden entweder für den physikalisch-technischen oder biologisch-chemischen Zweig. Auf diese Weise können die Begabungen und Interessen der Schüler in noch kleineren Lerngruppen optimal gefördert werden.

Partnerunternehmen bieten fachpraktische Module an (z. B. Programmierkurs, Labortätigkeit, Metallverarbeitung, Spritzguss, Betriebswirtschaftseinführung etc.) und bringen eigene Themen und Fragestellungen ein. Schüler gewinnen so Einblicke in verschiedene Berufs- und Forschungsfelder. Die Beschäftigung mit aktuellen Entwicklungsfragen von Relevanz sorgt für ein hohes Maß an Motivation.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Partner-Universitäten besteht im Laufe der Ausbildung für die MINT-Schüler die Möglichkeit, Kurse auf universitärem Niveau zu belegen und somit bereits während der Oberstufe Credit-Points für ein späteres Studium zu sammeln. Die Verzahnung dieser intensiven akademischen Ausbildung mit der Arbeit an aktuellen Entwicklungsfragen führt zu einer Förderung, die an die Bedürfnisse der Begabten im MINT-Bereich angepasst ist und ihnen hilft, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Im Überblick – plus-MINT in Louisenlund

MINT Talentförderung

plus-MINT Executive Summary

plus-MINT Talentförderprogramm  Schleswig-Holstein, Deutschland
Das plus-MINT Kollegium in Louisenlund

Bewerbung für das plus-MINT Talentförderprogramm in Louisenlund

Bewerbungsverfahren und Voraussetzungen

Der Zugang zu dem plus-MINT Curriculum in Louisenlund erfolgt über den Verein zur MINT-Talentförderung e. V. Das Curriculum richtet sich an Deutschlands Top-Talente im MINT-Bereich.

Schüler der 8. Klasse mit herausragenden Leistungen in den Fächern Mathematik, Biologie, Physik, Chemie, Technik und Informatik können sich für das plus-MINT Talentförderprogramm in Louisenlund über den Verein zur MINT-Talentförderung e. V. bewerben. Das plus-MINT Talentförderprogramm wird jährlich angeboten.

Voraussetzungen

Schüler der 8. Klasse, die schon einmal bei Jugend forscht oder der Mathematik Olympiade, am Känguru Wettbewerb oder an anderen Wettbewerben im naturwissenschaftlichen, mathematischen oder technischen Bereich teilgenommen und sie vielleicht sogar gewonnen haben, können sich für das plus-MINT Talentförderprogramm in Louisenlund bewerben. Auch diejenigen, die besonderen Spaß an Mathematik, Biologie, Physik oder Chemie haben. Idealerweise sollten die Noten in einem oder mehreren dieser Fächer dementsprechend gut bis sehr gut sein. Das Curriculum richtet sich aber auch an die Tüftler, die mit großer Freude an LEGO Technic oder ähnlichem bauen. Außerdem sind auch alle Computer-Begeisterten, die gerne selbst programmieren und den Rechner besser kennen als ihre Lehrer, zu einer Bewerbung aufgerufen. Auch diejenigen, die nach der Schule noch in einer Naturwissenschafts-, Technik- oder an einer Informatik-AG teilnehmen, sind bei plus-MINT genau richtig.


Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren für das plus-MINT Talentförderprogramm in Louisenlund läuft über den Verein zur MINT Talentförderung e. V. und erfolgt in drei Schritten. Schüler der 8. Klasse schicken eine Kurzbewerbung inklusive Motivationsschreiben an den Verein zur MINT-Talentförderung. In einem zweiten Schritt müssen die Bewerber eine ausführliche Bewerbung inklusive Zeugnissen und Empfehlungsschreiben einreichen. Die talentiertesten Bewerber werden dann zu den plus-MINT Forschertagen eingeladen.
Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Bewerbungsformularen finden sich auf der plus-MINT Website.

Beratung

Dr. Janet Blankenburg

Leiterin plus-MINT Louisenlund

Dr. Janet Blankenburg
Tel. +49 4354 999-390
janet.blankenburg@louisenlund.de